Radikale Töchter - Mut für Anfänger:innen

Radikale Töchter - Mut für Anfänger:innen

Held:innen haben keine Ausreden

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge hatten Cesy und Jess das große Glück, mit Raul Krauthausen sprechen zu dürfen.
Raul ist ein deutscher Aktivist, der sich für Inklusion und die Rechte von Menschen mit Behinderungen einsetzt. Er ist Gründer der Sozialheld*innen, bei denen Medienschaffende an Lösungen für gesellschaftliche Probleme arbeiten.
Raul hat Glasknochen und ist auf einen Rollstuhl angewiesen. In einem spannenden und offenen Gespräch erzählt der Autor und Moderator Cesy und Jess, wie es für ihn war, mit Behinderung aufzuwachsen, was das für ihn bedeutet hat und auch in wieweit das seinen Antrieb ausmacht, ins Handeln zu kommen.
Es wird darüber diskutiert, was Held:innentum und was Alltagsheld:innen denn nun eigentlich ausmacht und außerdem verrät Raul, was für ihn ganz persönlich Alltagsmut bedeutet, wie er diesen trainiert und welche „Übungen“ ihm selber geholfen haben, mutiger zu werden.
Er redet offen über Scham und erzählt, was ihn im Alltag zuletzt Mut gekostet hat.

https://raul.de/


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Cesy und Jess wollen mutiger werden! Dabei haben sich beide auch schon mal was getraut.Die eine zog mit 19 alleine nach Paris und verfolgte einen Traum als Schauspielerin, die andere ist Aktionskünstlerin und hat wegen der Kunst bereits Morddrohungen von Nazis bekommen - trotzdem fühlen sie sich oft wie Anfängerinnen in Sachen Mut.Damit soll jetzt Schluss sein. Im Podcast der Radikalen Töchter - Mut für Anfänger untersuchen sie das Thema Mut, denn um Mut-Profi zu werden muss man sich gut auskennen.

Dafür sprechen die beiden mit Menschen, die auf ganz unterschiedliche Art mutig sind. Menschen, die sich etwas getraut haben, die ihre Stimme benutzen, die handeln oder auch Haltung beziehen, selbst wenn es gefährlich oder gar peinlich wird, aber auch mit Menschen die in kleinen und privaten Situationen immer wieder Mut beweisen.

Sie sammeln Tools, Tipps und machen Challenges damit wir alle Mut-Profis werden - für die Projekte die wir lieben, für die Haltung die wir ausdrücken wollen, für Demokratie, Menschenrechte, Freiheit, Gleichheit, Brüder und Schwesterlichkeit, (oder eben um einfach den lästigsten Anruf auf der To-Do-Liste endlich hinter sich zu bringen)

Cesy ist Aktionskünstlerin, Sprecherin und systemischer Coach. Früh entdeckte sie ihre Leidenschaft, Kunst dort stattfinden zu lassen wo sie provoziert – in Stuttgarts Straßen und auf Zügen. In der Hip-Hop Szene war sie als Graffiti-Artist und Rapperin aktiv. Bis 2019 war sie fester Teil des Zentrum für Politische Schönheit, mit Inszenierungen am GORKI Theater, den Münchner Kammerspielen u.a.
Sie ist Mutter von zwei Kindern.

Weitere Infos:
https://radikaletoechter.de/
https://www.instagram.com/radikaletoechter/
https://cesyleonard.de/

Jess ist Sprecherin und betreibt das Women Empowerment Projekt WHAT SHE SAYS, für das sie Frauen* aus der ganzen Welt interviewt, vorstellt und eine Stimme gibt. Lust auf Abenteuer und ihrer Leidenschaft für Sprachen folgend, zog sie mit 19 nach Paris, absolvierte dort eine Schauspielausbildung und ein Literaturstudium an der Sorbonne. Irgendwann zog es sie weiter nach London, wo sie ihre Karriere als Sprecherin begann und auch als Journalistin unter anderem für ITN Productions arbeitete. Bis vor dem Lockdown pendelte sie noch regelmässig zwischen Berlin und London. Sie ist frischgebackene Katzenmutter.

Weitere Infos:
https://www.whatshesaysproject.com/
https://www.instagram.com/_whatshesays/
https://www.jessicaridder.com/

von und mit Radikale Töchter braucht das Land

Abonnieren

Follow us